Kreismeisterschaften 2018

Rekord-Minus-Beteiligung bei Tischtennis Kreismeisterschaften

ALTENSTADT/OBERAU (ös). Bei den diesjährigen Tischtennis Kreismeisterschaften kam es bei den Erwachsenen im Wetteraukreis zu einer Rekord-Minus-Beteiligung. War bei den Tischtennis Kreiseinzelmeisterschaften der Erwachsenen 2017 schon ein rapider Abwärtstrend erkennbar, so wurde dies nun 2018 noch übertroffen. 2017 gab es noch 140 Starter. Jetzt nur noch 109. Ein Tiefpunkt, den der engagierte Kreisbeauftragte Thomas Altvater und Durchführer TTC Höchst/Nidder zu verzeichnen hatten.

Sportlich als Lichtblicke sind hervorzuheben der Erfolg der 8-jährigen Josephina Neumann (TV Okarben) in der Damen C-Klasse (bis 1.300) sowie der Sieg von Altenstadts Talent Ilkay Ryustem bei den Herren E (bis 1.200). Die Höchster Sascha Jäger und Nicolas Berndt gewannen die Top-Herren-Konkurrenzen (A und offene Klasse). Stefanie Hess und Sascha Jäger waren im Mixed an 1.Stelle. Peer Kohlstetter und Dirk Metz gewannen die Senioren 40 und 50 Klassen und machten Höchst damit zum klar erfolgreichsten Verein. Peter Eucker von der TTG Büdingen-Lorbach siegte bei den Senioren Ü60. Kevin Krendl vom TSV Butzbach gewann die Herren B-Klasse mit immerhin 11 Teilnehmern.

Mit 21 Startern war die Herren C-Liga am teilnehmerstärksten besetzt. Hier siegte Felix Schinnerling, ebenfalls vom TSV Butzbach. 20 Teilnehmer in der D-Klasse waren auch noch vorzeigbar. Dort setzte sich Maximilian Weiss-Koch von der SG Bauernheim durch. 11 Damenspielerinnen in 5 Konkurrenzen nahmen nur teil. Damen B mit 0 Meldungen. Damen A und D mit je einer 1 Meldung. Von diesen 11 Starts machte die 8 jährige Josephina Neumann 2 Starts und Schülerin Kathi Rehde vom TTC Höchst/Nidder einen Start. Eigentliche Damen-Starts gab es somit nur 8 für 5 angebotene Klassen. Der Wetteraukreis verfügt mittlerweile über eine gut aufgestellte Kreisliga mit 10 Mannschaften. In der Bezirksliga spielen 4 Teams, in der Bezirksoberliga eine Mannschaft. In der Verbandsliga 2 Teams. Dazu kommt noch Rodheims 1.Damen-Mannschaft aus der Hessenliga. Also immerhin 18 Damen-Mannschaften mit mindestens 70 regelmäßig aktiven Spielerinnen. Zudem dürfen Nachwuchsspielerinnen noch mitspielen. Auch die Teilnahme an mehreren Konkurrenzen ist sogar möglich. Aber das Interesse am Einzelsport ist hier offensichtlich sehr gering.

Im Herrenbereich sieht es leider mittlerweile auch nicht mehr gut aus. 98 Starts, darunter viele Doppelstarts und zahlreiche Nachwuchsspieler die noch in Schülerligen spielen, zeigen dass nur ganz wenige aktive Herren-Spieler am Einzel-Turniersport interessiert sind. Effektiv waren es ca. 50 Teilnehmer aus den Herren-Mannschaften. Es gibt allein auf Kreisebene fast 100 Mannschaften zuzüglich ca. 30-40 weitere höherklassige Teams. Bei 6er Mannschaften sind dies fast 800 aktive Spieler aus dem Wetteraukreis. Mit Mixed wurden 15 Konkurrenzen angeboten. Lediglich in 4 Klassen waren mehr als 10 Starter. Einzel-Turniere sind für die meisten Tischtennis-Spieler/innen allem Anschein nach nicht mehr attraktiv genug. Viele sind auch froh wenn sie die Runden-Spieltermine mit der Mannschaft zeitlich wahrnehmen können.

Im Nachwuchsbereich blieb der ganz große befürchtete Einbruch bei den Teilnehmerzahlen glücklicherweise aus. Von 166 im Vorjahr ging die Zahl allerdings auch auf 131 dennoch deutlich zurück. Jedoch wurde die D-Schüler Konkurrenz und die B-Jugend nicht mehr angeboten. Durchführer TTC Altenstadt um Turnierleiter Thomas Altvater verdiente sich einmal mehr Bestnoten.

Christian Gajarszky vom TTC Höchst/Nidder gewann die Jugend Königsklasse. Er besiegte im Finale den starken Nils Wirtz (FSV Glauberg). Jonas Drescher (TTV Selters) holte Bronze. Nach 2 schweren Verletzungen in den letzten Jahren  gilt es zu hoffen dass Gajarszky nun einmal beschwerdefrei bleibt.  Antonia Stephan (TTC Ilbenstadt) siegte bei der weiblichen Jugend vor Marie-Christin Preußer (TTC Florstadt). Charlotta Hainz vom TV Gedern setzte sich mit guter Laufarbeit bei den A-Schülerinnen U14 durch und gab dabei nur 2 Sätze ab. Kathi Rehde vom TTC Höchst/Nidder errang die Silbermedaille. Ilkay Ryustem vom Durchführer TTC Altenstadt triumphierte nach hochklassigem Finale gegen Timo Schneider (TTC Assenheim) bei den A-Schülern. Der stark verbesserte C-Schüler Linus Rohr (TTC Altenstadt) und Thorben Taddeo (TTV Selters) erreichten die Bronzemedaille. Die B-Schüler Liga (U12) wurde von Thorben Taddeo beherrscht. Lars Besemer und Darvin Dreis vom TTV Selters kamen hinter dem ausgezeichneten Niklas Linne (Fun Ball Dortelweil) auf den Bronzerang. Emily Sikorsky (TTV Selters) war bei den B-Schülerinnen erfolgreich vor Alina Canahai vom TTC Altenstadt. Ardonit Beka wurde überlegen Kreismeister der C-Schüler U10 nach starkem Finale gegen Finn Weisel vom TV Gedern. Alina Canahai siegte vor Marie Queitsch (TTC Höchst/Nidder) und Samira Gohle (TV Eichelsdorf) bei den C-Schülerinnen.

Kommentar zur Teilnehmer-Rückläufigkeit von Kreisjugendwart Holger Thösen (TV Gedern): „Aus meiner Sicht könnten 2 Dinge die Turnierbeteiligung verbessern. Bei den Erwachsenen wäre es sinnvoll keine Geschlechtertrennung mehr vorzunehmen und nur nach TTR einteilen. Egal ob Damen-, Herren oder Nachwuchsspieler. Das ist aus meiner Sicht die fairste Lösung. So hat man auch überall ordentlich besetzte Konkurrenzen mit höherem sportlichem Stellenwert. Und es ist meist für die Aktiven viel interessanter mitzuspielen. Auch im Nachwuchsbereich sollte analog verfahren werden und die Geschlechter vermischt werden und eine reine TTR-Einteilung erfolgen. Was nutzen letztlich Titel und Pokale wenn am Ende kaum welche mitgemacht haben ? Zudem ist ein großes Problem unserer Sportart dass sie einfach zu lange dauert. Mittlerweile spielen wir in den Vorrunden ja überall Gruppen. So sind mehrere Spiele garantiert und der Sinn der Teilnahme in jedem Fall gegeben. Aber mit Doppel zieht sich das Ganze dennoch meist noch in die Länge. Daher bin ich dafür die Doppelkonkurrenzen zu streichen oder nur in manchen Klassen anzubieten. Ich bin zwar ein Verfechter des Doppels, auch wenn ich selbst meine Spielpartner regelmäßig mit in den Abgrund ziehe, bedauere auch dass in der Bundesliga nicht mehr im 4er Bundessystem gespielt wird mit 2 Doppeln, was für die Zuschauer auch attraktiv war, für das Einzelturnier, speziell Kreismeisterschaft ist es möglicherweise aber hilfreich in punkto Teilnehmerzahlen die Doppel zu begrenzen.

Über einen weiteren Punkt sollte dringend nachgedacht werden: beispielsweise im Tennis gibt es eine Art Belohnungssystem bei Turnierteilnahmen. Im Tischtennis ist das Ganze durch TTR zumindest zu 50% ein Bestrafungssystem. Die Möglichkeit Minus zu machen besteht zu 100%. Ob hier nicht am System etwas geändert werden sollte oder geändert werden kann, ist zu überlegen. Ohne TTR würde andererseits aber auch einigen wiederum der Anreiz fehlen. Streichergebnisse sind kaum möglich, da ein Ergebnis ja immer für einen Spieler positiv ist, der dies zu Recht auch gewertet haben möchte. Vielleicht haben aber schlaue Köpfe Ideen wie es für alle eher zum positiven gewichtet werden kann. Denn gerade bei den Erwachsenen hängt von den TTR ja ab in welche Mannschaft man eingestuft wird. Ein schlechtes Turnier und man ist ruckzuck mal raus aus der Mannschaft, besonders wenn es eh knapp ist.“

Ergebnisse:

Männliche Jugend (25): 1.Christian Gajarszky (TTC Höchst/Nidder), 2. Nils Wirtz (FSV Glauberg), 3. Jonas Drescher (TTV 1960 Selters), 3. Marcel Zaplana-Ollmann (TTC Bad Nauheim/Steinfurth e.V.). Doppel: 1.Rico Reutzel/Nils Wirtz (TTV 1960 Selters / FSV Glauberg), 2. Christian Gajarszky/Kai Klette (TTC Höchst/Nidder / TTC Florstadt).

Weibliche Jugend (5): 1.Antonia Stephan (TTC Ilbenstadt 1976), 2. Marie-Christin Preußer (TTC Florstadt), 3. Emily Sikorski (TTV 1960 Selters), 4. Lena Mogk (TTC 1966 Echzell), 5. Alina Canahai (TTC 1951 Altenstadt e.V.). Doppel(2): 1.Lena Mogk/Emily Sikorski (TTC 1966 Echzell / TTV 1960 Selters), 2. Marie-Christin Preußer/Antonia Stephan (TTC Florstadt / TTC Ilbenstadt 1976).

Schülerinnen A (12): 1.Charlotta Hainz (TV 1889 Gedern), 2. Kathi Rehde (TTC Höchst/Nidder), 3. Rebecca Mittwede (SG Bauernheim), 3. Laura Reuter (TV 1889 Gedern). Doppel: 1.Laura Reuter/Charlotta Hainz (TV 1889 Gedern), 2. Finja Thiele/Emily Sikorski (FSV Glauberg / TTV 1960 Selters).

Schüler A (33): 1.Ilkay Ryustem (TTC 1951 Altenstadt e.V.), 2. Timo Schneider (TTC Assenheim 1951), 3. Linus Rohr (TTC 1951 Altenstadt e.V.), 3. Thorben Taddeo (TTV 1960 Selters). Doppel: 1. Linus Rohr/Finn Welcker (TTC 1951 Altenstadt e.V. / TTC Florstadt), 2. Michael McChesney/Simon Helbing (TSV Butzbach).

Schüler B (32): 1.Thorben Taddeo (TTV 1960 Selters), 2. Niklas Linne (SV Fun-Ball Dortelweil), 3. Lars Besemer (TTV 1960 Selters), 3. Darvin Dreis (TTV 1960 Selters). Doppel: 1.Fabian Gutsch/Elias Emilian Kisselbach (TTC 1951 Altenstadt e.V.), 2. Alfredo Alcidi/Ardonit Beka (TTC 1951 Altenstadt e.V. / TTC Höchst/Nidder).

Schülerinnen B (6): 1.Emily Sikorski (TTV 1960 Selters), 2. Alina Canahai (TTC 1951 Altenstadt e.V.), 3. Vanessa Jungrichter (TTC Höchst/Nidder). Doppel: 1.Emily Sikorski/Alina Canahai (TTV 1960 Selters / TTC 1951 Altenstadt e.V.), 2. Mariella Weidner/Milana Rohn (TTC Florstadt / SG Bauernheim).

Schüler C (14): 1.Ardonit Beka (TTC Höchst/Nidder), 2. Finn Weisel (TV 1889 Gedern), 3. Patrick Müller (TTC Assenheim 1951), 3. Henry Neeser (SV Fun-Ball Dortelweil). Doppel: 1.Kai Wendel/Henry Neeser (SV Fun-Ball Dortelweil), 2. Noel Rehde/Ardonit Beka (TTC Höchst/Nidder).

Schülerinnen C (4): 1.Alina Canahai (TTC 1951 Altenstadt e.V.), 2. Marie Queitsch (TTC Höchst/Nidder), 3. Samira Gohle (TV 1920 Eichelsdorf). Doppel: 1.Marie Queitsch/Alina Canahai (TTC Höchst/Nidder / TTC 1951 Altenstadt e.V.), 2. Samira Gohle/Mia-Fiona Dobo (TV 1920 Eichelsdorf / TTV 1960 Selters).

Damen A (1): 1.Josephina Neumann (TV 1894 Okarben).

Damen B (0).

Damen C (7): 1.Josephina Neumann (TV 1894 Okarben), 2.Marion Berndt (SG Rodheim), 3.Elke Klette (TTC Florstadt). Doppel: 1.Josephina Neumann/Marion Berndt (TV 1894 Okarben / SG Rodheim), 2.Ann-Christin Jüngst/Elke Klette (TTC Florstadt).

Damen D (1): 1. Kathi Rehde (TTC Höchst/Nidder).

Damen Offene Klasse (2): 1.Teresa Söhnholz (TV 1894 Okarben), 2.Jeanette Möcks (SG Rodheim).

Damen/Herren (Mixed) Doppel(6): 1.Stefanie Hess/Sascha Jäger (TTC Florstadt / TTC Höchst/Nidder), 2.Teresa Söhnholz/Dirk Söhnholz (TV 1894 Okarben), 3.Josephina Neumann/Sven Neumann (TV 1894 Okarben).

Herren A (6): 1.Sascha Jäger, 2.Simon Winterstein, 3.Mario Vidovic (alle TTC Höchst/Nidder). Doppel: 1.Sascha Jäger/Jonas Drescher (TTC Höchst/Nidder / TTV 1960 Selters), 2. Mario Vidovic/Simon Winterstein (TTC Höchst/Nidder).

Herren B (11): 1.Kevin-Falco Krendl (TSV Butzbach), 2.Martin Langlitz (TV 1894 Okarben), 3 Christian Gajarszky (TTC Höchst/Nidder), 3.Lars-Frithjof Schlögel (TTC Höchst/Nidder). Doppel: 1.Kevin-Falco Krendl/Jochen Moll (TSV Butzbach / SV Fun-Ball Dortelweil), 2.Lars-Frithjof Schlögel/André Muth (TTC Höchst/Nidder / FSV Glauberg).

Herren C (21): 1.Felix Schinnerling (TSV Butzbach), 2.Jonas Drescher (TTV 1960 Selters), 3.Marc Schroeder (TTC 1946 Dorheim), 3.Lukas Wolf (TSV Butzbach). Doppel: 1.Timo Vetter/Lukas Schultheis (TTC Höchst/Nidder / SG Bauernheim), 2.Felix Schinnerling/Wolfram Schinnerling (TSV Butzbach).

Herren D (20): 1.Maximilian Weiss-Koch (SG Bauernheim), 2.Guido Venier (SV Fun-Ball Dortelweil), 3.Marc Nuber (SG Bauernheim), 3.Stefan Reichert (TTC 1946 Dorheim). Doppel: 1.Guido Venier/Gerrit Thäle (SV Fun-Ball Dortelweil / TTC 1946 Dorheim), 2.Stefan Reichert/Marc Schroeder (TTC 1946 Dorheim).

Herren E (18): 1.Ilkay Ryustem (TTC 1951 Altenstadt e.V.), 2.Hanno Schäfer (TTC Assenheim 1951), 3.Alexander Götz (TV 1894 Okarben), 3.Klaus-Dieter Hauptmann (TSG 1847 Wölfersheim). Doppel: 1.Klaus-Dieter Hauptmann/Sandro Jurkutat (TSG 1847 Wölfersheim), 2.Alexander Götz/Armin Wachenfeld (TV 1894 Okarben).

Herren Offene Klasse (7): 1.Nicolas Berndt (TTC Höchst/Nidder), 2.Teresa Söhnholz (TV 1894 Okarben), 3.Nils Rau (TV 1894 Okarben), 3.Dirk Söhnholz (TV 1894 Okarben). Doppel: 1.Nicolas Berndt/Steven Frinta (TTC Höchst/Nidder), 2.Jeanette Möcks/Simon Winterstein (SG Rodheim / TTC Höchst/Nidder).

Senioren 40 (6): 1.Peer Kohlstetter (TTC Höchst/Nidder), 2.Boris Dombrow (TSG 1847 Wölfersheim), 3.André Muth (FSV Glauberg). Doppel: 1.Peer Kohlstetter/Stefan Roth (TTC Höchst/Nidder / TV 1906 Bruchenbrücken), 2.Boris Dombrow/André Muth (TSG 1847 Wölfersheim / FSV Glauberg).

Senioren 50 (5): 1.Dirk Metz (TTC Höchst/Nidder), 2.Jürgen Wenzel (TTC 1946 Dorheim), 3.Rolf Gohle (TV 1920 Eichelsdorf). Doppel: 1.Dirk Metz/Jürgen Wenzel (TTC Höchst/Nidder / TTC 1946 Dorheim), 2.Hans Henning/Norbert Kohl (TTC 1951 Altenstadt e.V. / TTC 1946 Dorheim).

Senioren 60 (4): 1.Peter Eucker (TTG Büdingen-Lorbach), 2.Bernd Janke (TTC Bad Nauheim/Steinfurth e.V.), 3.Wolfgang Nagel (TTC Höchst/Nidder). Doppel: 1.Peter Eucker/Bernd Janke (TTG Büdingen-Lorbach / TTC Bad Nauheim/Steinfurth e.V.), 2.Klaus Dietrich/Wolfgang Nagel (TTC 1951 Altenstadt e.V. / TTC Höchst/Nidder).